Jahresgaben
highceilings1-1.pdf

CHRISTIANE BLATTMANN
High Ceilings and Bruises

Christiane Blattmanns Arbeiten gehen von Architektur und gestalteten Strukturen des Alltags aus und befragen die gesellschaftlichen und körperlich-performativen Implikationen der zugrundeliegenden Denksysteme. Die für die Jahresgaben des Kunstvereins entstandene Serie von Reliefs gehören zu einer Gruppe von Arbeiten, in denen sie sich mit dem Verhältnis von Infrastruktur und Körperlichkeit auseinandersetzt. Ineinander verwundene Schlangen verwandeln sich in Messer, Gabel und Löffel. Körper werden zu Trägern von Bedeutungen, Informationen aber auch zu Durchgangs- und Knotenpunkten von materiellen wie immteriellen Flüssen.

Christiane Blattmann (*1983) lebt in Brüssel und Hamburg. An der Hochschule für bildende Künste in Hamburg studierte sie bei Jutta Koether und Nick Mauss. Sie hat zuletzt bei Croy Nielsen, Berlin, Oracle, Berlin und Mathew, New York und Berlin, ausgestellt, sowie im Goethe Institut Paris und Lyon, bei Wilfried Lentz, Rotterdam, VI, VII, Oslo und auf der Biennale Regard Benin. Mit befreundeten Künstlern betreibt sie den Verlag Montez Press.