Jahresgaben
KVHBF_JenniferBennett_JG2017_Kann-auch-kriechen_IMG_1643.ausw.jpg

JENNIFER BENNETT
Kann auch kriechen

Jennifer Bennetts Skulpturen sind Auseinandersetzungen mit der Stabilität der Dinge, den Möglichkeiten der Kommunikation und des Austausches über sie sowie des individuellen wie kollektiven Verhältnisses zu ihnen. In ihren kleinformatigen Bronzen aus der Reihe „Steht auf allen Seiten“ manifestieren sich beweglich gewordene Wertigkeiten. Anstelle eines statischen Objekts mit einer eindeutigen Setzung sind Positionierung und Ausrichtung in einem stetigen Kommunikationsprozess neu auszuhandeln. Der Begegnungsmoment mit dem Kunstwerk ist ein fortwährender, in dem immer neue Standpunkte gefunden werden können.

Jennifer Bennett (*1976 in Schaffhausen, CH, lebt in Berlin) war mit Ausstellungen, Lectures, Performances und Konzerten u.a. zu sehen im Corner College, Zürich, dem Kunstverein Leipzig, bei den Butter Projects in Detroit/ Royal Oak sowie im Rahmen von Stadtkuratorin Hamburg. 2016 veröffentlichte sie das Buch „Save“ zu den Themenkomplexen Nation und Staat, Selbstorganisation und der Entwicklung von Großkonzernen.
Jennifer Bennett ist Mitglied verschiedener
Kollektive, u.a. von Corporation of people’s
situations (COPS).

KVHBF_JenniferBennett_JG2017_Noblesse_IMG_1656.jpg