Ausstellungen
IMG_4848.pdf

Hamburger Arbeitsstipendium für Bildende Kunst – Stipendiaten 2013

12. April — 4. Mai 2014

Jährlich vergibt die Kulturbehörde Hamburg seit 1981 zehn Arbeitsstipendien für bildende Kunst an ortsansässige Künstler_innen. Integrativer Bestandteil des Programms ist eine Abschlussausstellung, die von Hamburger Institutionen im Rotationsverfahren ausgerichtet wird. 2014 sind die Stipendiat_innen des vergangenen Jahres zu Gast im Kunstverein Harburger Bahnhof. Auf unterschiedliche Weise thematisieren sie mit ihren Arbeiten Vorstellungsräume, Orte und sogenannte 'Nicht-Orte', reflektieren das Wandern von Symbolen und Objekten innerhalb verschiedener kultureller Räume oder Sehgewohnheiten in unterschiedlichen Bildkontexten. Einige Stipendiat_innen verlassen den Ausstellungsraum und machen andere Orte wie die S-Bahn oder das Phoenix-Center zum Kontext ihrer Arbeiten.