Veranstaltungen
track_14_15_final_druck-2.jpg

Track_15

20. Januar, 16:00 Uhr — 20. Januar 2019, 20:00 Uhr
Sonntag, 20. Januar 2019
16 - 20 Uhr

Gespräche und Berichte zur gelebten und behaupteten Demokratie mit Bibiana Beglau, Mona Hermann, Pauline Jacob, Dietrich Kuhlbrodt, Clara Maier, Gala Othero Winter & Alex Wissel.


16.15 Uhr
CHORUS, Performance

Unter der Leitung von Mona Hermann (Künstlerin) und Pauline Jacob (Sängerin) hat sich eigens für Track_15 ein Chor gebildet, der im Rahmen der Performance „Chorus“ am 20.1. sein erstes gemeinsames Konzert gibt.

16.30 Uhr
DEMOKRATIE UND RECHSTAATLICHKEIT - ÜBERLEGUNGEN ZU EINER SPEZIFISCH DEUTSCHEN TRADITION
Vortrag

Clara Maier (Hamburger Institut für Sozialforschung) beschäftigt sich mit der politischen Theorie und Ideengeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts. In ihrem Vortrag spricht sie über Rechtstaatlichkeit und Demokratie in Deutschland seit der Weimarer Republik.

17.30 Uhr
AKTENZEICHEN 147Js 58/67, Lesung

Die Schauspielerinnen Bibiana Beglau und Gala Othero Winter lesen aus der Anklageschrift des Hamburger Staatsanwaltes Dietrich Kuhlbrodt gegen Pastor Lensch und Senatsdirektor Struve wegen Beihilfe zum Krankenmord. Kuhlbrodt ermittelte ab 1967 zu den Hamburger Krankenmorden in der NS-Zeit und verfasste 1973 eine über 800 Seiten lange Anklageschrift gegen Pastor Friedrich Lensch, damaliger Leiter der Alsterdorfer Anstalten, und Kurt Struve, Leiter der Allgemeinen Verwaltung der Hamburger Gesundheitsbehörde.


19.00 Uhr
CAFÉ DEUTSCHLAND AUSFEGEN, Gesprächsrunde mit Bibiana Beglau, Dietrich Kuhlbrodt & Alex Wissel

Die Gesprächsrunde wagt eine Geschichts- und Gegenwartsanalyse:
Woher stammen die Rechtsbegriffe, auf die sich eine Gesellschaft einigt? Wer ist die Öffentlichkeit? Wann handelt das Individuum, wann das Kollektiv? Wie verändert sich Demokratie unter den Vorzeichen des Neoliberalismus?